Unsere beiden Projekte – die nationale Initiative gegen Massentierhaltung sowie die basel-städtische Initiative «Grundrechte für Primaten» – sind beide zustande gekommen. Während wir auf das Votum der Bevölkerung zum Thema der Massentierhaltung noch mindestens bis Ende 2022 warten müssen, wird über die «Primateninitiative» bereits 2021 abgestimmt.

Die Finanzierung beider Initiativen ist jedoch noch längst nicht gesichert – etablierte Parteien und Organisationen schätzen die Kosten für eine solide Abstimmungskampagne einer nationalen Initiative auf mind. 1’000’000 CHF. Und auch im Kanton Basel-Stadt möchten wir mit unserer Forderung auf den Anspruch auf körperliche und geistige Unversehrheit für nicht-menschliche Primaten möglichst viel Visibilität erreichen.

Dafür brauchen wir deine finanzielle Unterstützung – für jede Spende danken wir von Herzen!

 

Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung: info@sentience.ch.


NEWSLETTER

Wir halten Sie über unsere Aktivitäten und aktuelle Entwicklungen auf dem Laufenden.

UNTERSTÜTZEN SIE UNS