Wie können wir unsere begrenzten Ressourcen – Zeit und Geld – einsetzen, um so viel Leid wie möglich zu verhindern – egal zu welcher Art die leidenden Individuen zählen? Die Beantwortung dieser Frage, die im Herzen unserer Arbeit steht, benötigt einen interdisziplinären Forschungsansatz. Um dieser Herausforderung gerecht zu werden, haben wir ein aktives und diverses Netzwerk von Forscher/innen ins Leben gerufen, die durch individuelles und gemeinschaftliches Engagement zu diesem Projekt beitragen. Zusammen mit ihnen wollen wir die Frage beantworten, welche Strategien am besten geeignet sind, das Leid in der Welt zu vermindern.

Was ist das Forschungsnetzwerk?

Das Sentience Politics Forschungsnetzwerk unterstützt Forschungsbestrebungen für ein besseres Verständnis davon, wie wir Leid am besten reduzieren können. Das verlangt ein kollaboratives und intersektionales Netzwerk von Forschern/innen aus verschiedenen Disziplinen – vereint in ihrer wissenschaftlichen Neugier und ihrem Mitgefühl. Das Forschungsnetzwerk setzt sich wie folgt zusammen:

  • Forschungsagenda: eine umfassende und kuratierte Liste der wichtigsten noch offenen Forschungsfragen in diesem Feld, die wichtige Informationen zu bisherigen Beiträgen, vielversprechenden Startpunkten und möglicher Unterstützung durch Sentience Politics bietet.
  • Stipendien: für Forscher/innen, die vielversprechende Forschungsprojekte zur Minderung des Leids aller empfindungsfähigen Wesen vorantreiben.
  • Fellowships: für Studierende, Forscher/innen oder engagierte Aktivisten/innen, die sich für eine der Forschungsfragen interessieren, aber Unterstützung von erfahreneren Forscher/innen benötigen.

Werden Sie Teil des Netzwerks!

Wie Sie sich einbringen können

  • Melden Sie sich beim Sentience Politics Forschungsnetzwerk an, um regelmäßige Updates zu neuen Forschungsideen und neuen Finanzierungsmöglichkeiten zu erhalten. So können Sie außerdem in Kontakt mit anderen Forscher/innen treten.
  • Wählen Sie eine Forschungsfrage aus und bewerben Sie sich um finanzielle Unterstützung (mittels eines Stipendiums oder Fellowships), um Ihr eigenes Forschungsprojekt zu starten. Wir können Beratung und Betreuung durch erfahrene Wissenschaftler/innen vermitteln und Ihnen Tipps zur Veröffentlichung geben, sobald das Projekt abgeschlossen ist.
  • Sie können uns auf freiwilliger Basis bei der Vorarbeit unterstützen, indem Sie:
    • Bibliographien ergänzen und ausbauen,
    • Umfragen vorbereiten,
    • relevante Inhalte zu Wikipedia hinzufügen,
    • Forschungsfragen hinzufügen, und/oder
    • das Forschungsnetzwerk verbreiten.
  • Machen Sie Ihre Forschungseinrichtung auf diese Themen aufmerksam und setzen Sie sich dafür ein, dass Ressourcen dafür aufgewendet werden, indem Sie:
    • die Ausrichtung Ihrer Forschungseinrichtung beeinflussen,
    • Seminare und Vorlesungen geben, und/oder
    • Studierenden die Möglichkeit und Betreuung bereitstellen, diese Forschungsfragen innerhalb ihres Curriculums zu behandeln, entweder in Form von Praktika oder wissenschaftlichen Arbeiten.
  • Stellen Sie finanzielle Mittel oder Unterstützung für eine oder mehrere Forschungsfragen bzw. Schwerpunkte zur Verfügung.
  • Werden Sie Forschungsbetreuer! Unterstützen Sie angehende Forscher/innen durch projektbezogene Einzelbetreuung oder tragen Sie mithilfe von Artikeln und Beratung zu sorfältigem Wissenschaftsmanagement und guter wissenschaftlicher Praxis bei.

Melden Sie sich für das Netzwerk an!

Falls Sie Ideen oder Fragen zum Sentience Politics Forschungsnetzwerk haben, wenden Sie sich an Persis Eskander.


NEWSLETTER

Wir halten Sie über unsere Aktivitäten und aktuelle Entwicklungen auf dem Laufenden.

UNTERSTÜTZEN SIE UNS