Die Antibiotikalypse naht

Die EU diskutiert über strengere Einschränkungen beim Einsatz von Antibiotika in der Tierhaltung. Die Massentierhaltung fördert das Aufkommen gefährlicher, resistenter Keime – auch in der Schweiz. Das kann für uns Menschen gefährlich werden. Das Parlament der Europäischen Union muss sich heute mit einem wichtigen Thema befassen: Um die Wirksamkeit bestimmter Antibiotika beim Menschen sicherzustellen, sollen […]

Weiterlesen

Offene Stelle: Stagiaire Romandie / Praktikant:in Romandie (80-100%)

Sentience Politics se trouve dans une situation passionnante – au niveau national, l’organisation soutient l‘initiative contre l’élevage intensif, qui vise à abolir la production animale industrielle en Suisse. Au niveau cantonal, Sentience Politics fait parler d’elle avec l’initiative „Droits fondamentaux pour les primates„, que ce soit en Suisse ou à l’international. Parallèlement, l’organisation connaît une […]

Weiterlesen

Billig, billiger, Billigfleisch

Das Bundesamt für Landwirtschaft möchte Werbung für Billigfleisch verbieten. Das ist zwar ein guter erster Schritt, reicht für einen langfristigen Wandel jedoch nicht aus. Die Ankündigung des Bundesamts für Landwirtschaft (BLW) hat vor wenigen Tagen Wellen geschlagen: Der Bund erwäge aktuell, ein Werbeverbot für Billigfleisch einzuführen. In diesem Beitrag möchte ich erklären, wieso dieser Schritt […]

Weiterlesen

Ei, Ei, Ei: Ist das Kükentöten bald vorbei?

Wie kann es sein, dass das millionenfache Kükentöten in der Eierproduktion immer noch legal ist und was kann dagegen unternommen werden? Wenn ein Küken in einem Brutbetrieb für Legehennen schlüpft, dann entscheidet dessen Geschlecht, ob es in den nächsten Stunden getötet oder aufgezogen wird. Die Überlebenschancen stehen 50:50. Männlichen Küken werden in diesem System konsequent […]

Weiterlesen

Tierwohl bei Coop: Worte statt Taten

Coop wirbt in Millionen Schweizer Haushalten mit hohen Tierwohl-Standards. Obwohl die Bemühungen begrüssenswert sind, lenken sie gleichzeitig aber davon ab, dass Produkte aus Massentierhaltung auch bei Coop noch immer stark in der Mehrheit sind. Mit dem Magazin «Tatendrang ist tierisch gut zu Tieren» von Ende Juni präsentiert Coop verschiedene Label-Höfe, die für den Detailhändler produzieren. […]

Weiterlesen

Tierwohl: Margen-Wahnsinn bei Label-Produkten?

Wir alle haben Vorstellungen davon, was gutes Essen ausmacht. Neben dem Geschmack spielen für viele Menschen auch Herkunft und Produktionsweise eines Lebensmittels eine bedeutende Rolle. Der steigende Absatz von Label-Produkten macht denn auch deutlich: Immer mehr Menschen sind bereit, mehr für Essen auszugeben, wenn es nach höheren Standards produziert wird. Mit dem höheren Preis, den […]

Weiterlesen

Tierleid hinter Schweizer Stalltüren

So oft wie der Schweizer Bauernverband vom «besten Tierschutzgesetz der Welt» spricht, könnte man meinen, dass Schweizer Tiere ein besonders hohes Mass an Tierwohl geniessen. Aber ist das tatsächlich so? Die Branchenverbände nehmen dieses Narrativ jedenfalls für sich ein – und propagieren in ihrer Werbung gerne unsere hohen Tierwohlstandards. Ein Beispiel dafür ist die Swissmilk-Kampagne, […]

Weiterlesen

Zahnloser Gegenentwurf schliesst über 90 Prozent der Tiere aus

Der Verein «Ja zur Initiative gegen Massentierhaltung» begrüsst, dass der Bundesrat den Wunsch der Schweizer Bevölkerung nach einer stärkeren Berücksichtigung des Tierwohls wahrnimmt. In seiner Botschaft zum direkten Gegenentwurf klammert der Bundesrat jedoch mehrere zentrale Forderungen der Initiative aus und verwehrt fast allen betroffenen Tieren die eigens ausformulierten Tierwohlansprüche. Der Gegenentwurf sieht des Weiteren auch […]

Weiterlesen

Offene Stelle: Leiter:in Kommunikation (60-80%)

Sentience Politics setzt setzt sich seit 2013 auf unterschiedlichen Wegen für eine diskriminierungsfreie und tierfreundliche Gesellschaft ein. Die bekannteste Kampagne von Sentience Politics ist die nationale Initiative gegen Massentierhaltung. Gleichzeitig sorgt Sentience Politics mit der baselstädtischen Initiative «Grundrechte für Primaten» für nationales und internationales Aufsehen. Um unseren Kampagnen und der Vereinskommunikation zu noch mehr Schlagkraft […]

Weiterlesen

Trinkwasserinitiative: Ein «Ja» für die Tiere!

Am 13. Juni 2021 wird die Schweizer Bevölkerung über die eidgenössische Volksinitiative «Für sauberes Trinkwasser und gesunde Nahrung – Keine Subventionen für den Pestizid- und den prophylaktischen Antibiotika-Einsatz» («Trinkwasserinitiative») abstimmen. Die Initiative hat einen erheblichen Einfluss auf die Schweizer Landwirtschaft, insbesondere auf die Nutztierhaltung innerhalb unserer Landesgrenzen. Nach eingehender Prüfung hat Sentience Politics entschieden, die […]

Weiterlesen

Grundrechte für Primaten: Los geht’s!

Mit dem Launch der neuen Website startet unsere offizielle Abstimmungskampagne zur baselstädtischen Initiative «Grundrechte für Primaten». Bestelle heute noch Kampagnenmaterial zu dir nach Hause und werde Teil der Bewegung! Mit der Initiative «Grundrechte für Primaten» schreibt der Kanton Basel-Stadt Geschichte – es handelt sich um die weltweit erste direkt-demokratische Abstimmung über Grundrechte für nicht-menschliche Tiere. […]

Weiterlesen

Fehlende Weitsicht beim Basler Regierungsrat

Gestern kommunizierte der Basler Regierungsrat, dass er sich weiterhin gegen die von Sentience Politics lancierte Volksinitiative «Grundrechte für Primaten» stellt. Er rät dabei dem baselstädtischen Parlament, dem Grossen Rat, das Volksbegehren dem Volk ohne Gegenvorschlag zur Abstimmung vorzulegen und es zur Ablehnung zu empfehlen. Aus Sicht der Initiant*innen zeugt diese Entscheidung von fehlender Weitsicht. So […]

Weiterlesen

Offene Stelle: Praktikant*in Online-Kommunikation (80-100%)

Sentience Politics befindet sich in einer spannenden Situation – national unterstützt die Organisation die Initiative gegen Massentierhaltung, die als Ziel verfolgt, die Massentierhaltung in der Schweiz abzuschaffen. Auf kantonaler Ebene sorgt Sentience Politics mit der Initiative «Grundrechte für Primaten» für nationales und internationales Aufsehen. Gleichzeitig befindet sich auch die Organisation selbst in einer starken Wachstumsphase […]

Weiterlesen

Schneider: «Schluss mit Qualzuchten!»

Vor knapp eineinhalb Wochen endete die Frühjahrssession 2021. Wir haben uns einen umfassenden Überblick verschafft: Welche tierwohlrelevanten Vorstösse wurden in dieser Session eingereicht? Welche Geschäfte müssen wir in Zukunft im Auge behalten? Eines vorweg – es ist viel passiert! Einige der eingereichten Vorstösse sind zudem im Kontext der sistierten AP22+ zu betrachten. Dabei feierte die […]

Weiterlesen

Reatching into the Rabbit Hole – Blick in die Zukunft: Grundrechte für nicht-menschliche Primaten

Bern, 2051: Schon 25 Jahre ist es her, seit in der Schweiz Grundrechte für nicht-menschliche Primaten eingeführt wurden. Seither haben diese schweizweit ein Recht auf Leben sowie auf körperliche und geistige Unversehrtheit. In unserer experimentellen Veranstaltung «Reatching into the Rabbit Hole» blicken wir zurück auf die bewegte Geschichte der Primatengrundrechte in der Schweiz. Wie hat […]

Weiterlesen

Migros Tierwohl-Skala: Kein Wundermittel gegen Massentierhaltung

Sentience Politics – die Trägerorganisation der «Initiative gegen Massentierhaltung» – begrüsst die Einführung einer Tierwohl-Skala auf Migros-Produkten. Sentience Politics sieht die Hauptverantwortung im Bereich Tierwohl weiterhin bei der Migros und nicht primär bei den Konsumierenden. Ähnliche Massnahmen aus dem nahen Ausland hatten bereits in der Vergangenheit nicht den erhofften Effekt. Sentience Politics zeigt sich grundsätzlich […]

Weiterlesen

Enttäuschung über die Sistierung einer unperfekten Agrarpolitik 2022+

Sentience Politics zeigt sich enttäuscht über die Sistierung der Agrarpolitik 22+ durch den Nationalrat. Die AP22+ wäre aus Sicht der Organisation ein kleiner, aber wichtiger Schritt in die richtige Richtung gewesen. Sie wurde sorgfältig über mehrere Jahre vorbereitet und in Zusammenarbeit mit den relevanten Stakeholdern erarbeitet. Für eine Verzögerung besteht kein Grund. Offene Fragen können […]

Weiterlesen

Verpasste Chance für einen wirkungsvollen Gegenvorschlag

Vor zwei Tagen wurde im Nationalrat die Tierversuchsverbotsinitiative debattiert. Nachdem sich der Bundesrat bereits gegen die Initiative ausgesprochen hatte, folgte am 10. März der Nationalrat – sämtliche Fraktionen stellten sich gegen die Initiative. Sentience Politics hätte sich einen wirkungsvollen Gegenvorschlag gewünscht, der sich u.a. für mehr Transparenz und für eine starke Reduktion von Schweregrad-3-Versuchen einsetzt. […]

Weiterlesen

Die Kampagnenfahnen sind da!

Heute ist ein wichtiger Tag für die Initiative gegen Massentierhaltung. Per sofort kannst Du unter diesem Link Kampagnenflaggen, Sticker und Buttons bestellen! Ob am Balkongeländer, im Garten oder am Fenster: Die Fahne eignet sich super, um die Initiative gegen Massentierhaltung in der ganzen Schweiz sichtbar zu machen. Die Initiative gegen Massentierhaltung fordert eine Selbstverständlichkeit: Die […]

Weiterlesen

Online-Podium: 18’000 Hühner in einem Stall: Ist das artgerechte Tierhaltung oder Tierquälerei?

Wieviele Tiere sind zu viele? Ab wann kann man nicht mehr von einer artgerechten Haltung sprechen? Welche Zustände muss man als «Massentierhaltung» definieren? Wir freuen uns, diese und weitere spannende Fragen im Rahmen eines Online-Podiums mit Vertreter*innen von Politik und Bund genauer beleuchten zu dürfen. Titel 18’000 Hühner in einem Stall: Ist das artgerechte Tierhaltung […]

Weiterlesen

Beirat: Ein neues Gremium für Sentience Politics

Sentience Politics erhält ein neues Gremium – geladen mit Fachwissen und Expertise! Mit dem neu etablierten Beirat wächst der Verein um einen wichtigen, zukunftsorientierten Strang. Nachdem Sentience Politics bis anhin aus einem Vorstand (mit Co-Präsidium) sowie aus einem Team von Angestellten bestanden hat, holen wir durch das Etablieren des Beirats zusätzliches Wissen an Bord und […]

Weiterlesen

Jahresbericht 2020

Um es gleich vorwegzunehmen: Auch für uns war das letzte Jahr durch und durch von der Allgegenwärtigkeit des Coronavirus geprägt. Beim Verfassen dieses Doku­ments kamen wir fast nirgends darum herum, den Ein­fluss der Pandemie auf unsere Arbeit zu thematisieren. Umso mehr soll sich dieses Editorial nicht um das Virus drehen; denn neben all den Einschränkungen, […]

Weiterlesen

Bundesrat schickt zahnlosen Gegenentwurf zur Massentierhaltungsinitiative in die Vernehmlassung

Heute hat der Bundesrat seinen Gegenentwurf zur Initiative «Keine Massentierhaltung in der Schweiz» in die Vernehmlassung geschickt. Der Verein «Ja zur Massentierhaltungsinitiative» ist erfreut über die progressive Stossrichtung, bemängelt aber die zahnlosen Formulierungen und die fehlenden Beschränkungen beim Import.  In der Schweizer Nutztierhaltung besteht dringender Handlungsbedarf. Die von der Fleischwerbung präsentierte Idylle und die Realität […]

Weiterlesen

Bundesrat will Gegenvorschlag zur Massentierhaltungsinitiative

Der Bundesrat bringt einen Gegenvorschlag zur Initiative «Keine Massentierhaltung in der Schweiz» vors Parlament. Dies hat er heute bekannt gegeben. Der Verein «Ja zur Massentierhaltungsinitiative» zeigt sich erfreut darüber, bemängelt aber die zahnlose Formulierung zu den Importprodukten.  Der Bundesrat hat sich nach ausgiebiger Beratung für einen Gegenvorschlag zur Massentierhaltungsinitiative ausgesprochen. Dieser will die Tierschutzstandards in […]

Weiterlesen

Ethisch gesehen ist der Schritt vom Tierwohl zum Tierrecht überraschend klein

Markus Wild (Universität Basel) Dieser Beitrag erschien unter demselben Titel im Magazin «frei denken. Das Magazin für eine säkulare und humanistische Schweiz» (Juni 2019) Grossbritannien ist das Geburtsland des Tierschutzes. Das Bemühen, die grausame Behandlung von Nutztieren zu verhindern, gipfelte 1835 im «Cruelty to Animals Act». In diesem Gesetzeswerk wurden die von Brutalität begleiteten Viehtransporte […]

Weiterlesen

Rückblick Podium „Können wir uns Tier- und Umweltschutz noch leisten?“

Unter dem kontroversen Titel „Können wir uns Tier- und Umweltschutz noch leisten?“ haben wir am  Mittwoch, 12. Juni 2019 an der Universität Zürich ein Podium mit hochkarätigen Gästen veranstaltet. Die Veranstaltung wurde durch Dr. Priska Baur, Autorin diverser Studien zu nachhaltiger und weniger tierbasierter Landwirtschaft in der Schweiz, eröffnet. In einem spannenden Inputreferat stellte Dr. […]

Weiterlesen

Sentience Politics wird ein unabhängiger Verein!

Wir freuen uns sehr, bekannt zu geben, dass Sentience Politics ein unabhängiger Verein wird, der unter der Leitung von Meret Schneider und Sophie Kwass in Zukunft ausschliesslich politische Projekte in der Schweiz vorantreiben wird. Vor rund drei Jahren wurde Sentience Politics unter dem Slogan “Politik für alle empfindungsfähigen Lebewesen” als Projekt der Stiftung für Effektiven […]

Weiterlesen

Bringen Tierschutzreformen überhaupt etwas? Wir vermuten: Eher ja.

Als politischer Think-Tank, der das Ziel hat, die Interessen aller empfindungsfähigen Wesen in vollem Umfang zu berücksichtigen, interessieren wir uns für die aktuelle Kampagne im US-Bundesstaat Massachusetts, die einige der qualvollsten Haltungspraktiken der Tierindustrie beenden will. Wenn die Wähler Massachusetts’ den Gesetzesvorschlag unterstützen, wird “der Verkauf von Eiern, Rind- und Schweinefleisch von Nutztieren, die nicht […]

Weiterlesen

Tierversuche im Spannungsfeld zwischen technologischem Fortschritt und Ethik – Podiumsdiskussion

Im November letzten Jahres diskutierten die Philosophin Arianna Ferrari und Adriano Mannino an der Universität Bern zum Thema “Tierversuche im Spannungsfeld zwischen technologischem Fortschritt und Ethik” – im Kontext der bevorstehenden Volksabstimmung zum Ausbau der Tierversuchskapazitäten an der Universität. Wir hoffen die Podiumsdiskussion, die u.a. die folgenden Fragen behandelte, kann relevante Argumente in den Abstimmungskampf einbringen: Sind […]

Weiterlesen

Pflanzliche Ernährung: Vorschrift oder Chance?

Am 2. Dezember organisierte Sentience mit Tier im Fokus (TIF) eine Podiumsdiskussion zum Thema “Pflanzliche Ernährung: Vorschrift oder Chance?”, die nun auch online verfügbar ist. Diskutiert wurde u.a.:  Wie zuverlässig arbeiten Schlachthöfe? Was sind die Folgen der Fehlerraten? Wie werden Kühe und Schweine heutzutage gehalten? Ist es legitim, Tiere zu züchten, mästen und töten? In der Forschung […]

Weiterlesen

NEWSLETTER

Wir halten Sie über unsere Aktivitäten und aktuelle Entwicklungen auf dem Laufenden.

UNTERSTÜTZEN SIE UNS